Ubootkameradschaft München 1926 im VDU

UK München 1926 im Verband Deutscher Ubootfahrer e.V.
Ubootkameradschaft seit 1926
Karl Neureuther im Jahr 1970
Mitgliedsantrag zum Download
Das Buch der ersten UK München
Dr. Wolfgang Pohl - 2011 beim Internationalen Ubootfahrertreffen in Istanbul

Chronik ab 1994

Die Geschichte der Ubootkameradschaft München 1926 ab 1994 bis heute. 1994 war das Jahr, in dem erstmals mit FKpt. Hans-Jürgen "Charly" Mai ein Ubootfahrer der Marine der Bundesrepublik Deutschland in den Vorstand der UK gewählt wurde.

1994 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2006 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

1994

Zur Vorstandswahl am 04.02. erklärte nach 27 Jahren Kamerad Karl-Heinz Esser, dass er nicht mehr als 2. Vorsitzender kandidieren werde, sondern einem jüngeren Mitglied Platz machen wolle. Dieser Entschluß wurde zwar bedauert, die Motive jedoch anerkannt.

Als neuer 2. Vorsitzender wurde Fregattenkapitän Hans-Jürgen Mai gewählt.

Bei der Adventsfeier wurde durch den Präsidenten des VDU, FKpt. a.D. Gunther Hartmann, den Kameraden Dr. W. Pohl und G. Högel in dankbarer Würdigung jahrelanger persönlicher Verdienste das Europakreuz der CEAC verliehen.

1996

Zum Jahresbeginn der 70. Wiederkehr der Gründung der ersten Münchener Ubootkameradschaft erklärten nach 37 Jahren der erste Vorsitzende, Dr. W. Pohl, und der Geschäftsführer, M. Schadhauser, den Verzicht auf eine weitere Kandidatur, um "das Ruder in jüngere Hände zu geben". Eine komplette Neuwahl des Vorstandes war daher am 02. Februar notwendig.

Die Wahl erbrachte folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender FKpt. Hans-Jürgen Mai
2. Vorsitzender FKpt. Jürgen Weber
Geschäftsführer OMt. d.R. Otto Berchtenbreiter

Ubootfahrerabzeichen der heutigen Marine

Im Anschluss an diese Wahl wurde durch den neuen Vorstand mit Zustimmung aller anwesenden Mitglieder Dr. Wolfgang Pohl zum Ehrenvorsitzenden der UK München ernannt. Die UK München hat damit als erste UK des VDU den kompletten Generationswechsel in der Vorstandschaft zu Ubootfahrern der heutigen Ubootwaffe vollzogen.

Bei der Übernahme der Unterlagen durch den neuen Vorstand vom früheren Geschäftsführer Max Schadhauser - übrigens in Verbindung mit einem vorzüglichen Labskausessen, gekocht von Max - wurde dem neuen Vorstand erst deutlich, welche Arbeitsleistung Max Schadhauser fast alleine in den vergangenen 37 Jahren für die UKM geleistet hat.
Hierbei wurde auch - zumindest uns Jüngeren - bekannt, dass die UKM bereits seit ca. 25 Jahren neben der Zugehörigkeit zum VDU auch freiwilliges Mitglied im Landesverband Bayern des Deutschen Marinebundes ist.

Erste Bewährungsprobe für den neuen Vorstand - zumindest aus der Sicht der "Alten" - war die Ausrichtung der Weihnachtsfeier 1996. "Was werden die Neuen wohl anders machen?" hat sich so mancher sicher gefragt. Nichts! Und das war gut so.

1997

Im Auftrag des VDU wurde von der UK München das 34. Internationale Ubootfahrertreffen in Friedrichshafen am Bodensee mit aktiver Hilfe durch den VDU-Präsidenten Gunther Hartmann vorbereitet und erfolgreich durchgeführt. Ohne unsere Ehefrauen hätten wir diese Arbeit nicht zum Erfolg führen können.

Internationales Ubootfahrertreffen in Friedrichshafen
Lotti Hartmann im Gespräch mit dem italienischen Ubootkommandanten Caio Mussolini

In Vorbereitung auf den Delegiertentag des VDU wurde im Oktober abgestimmt, ob die UK München den Vorschlag des Präsidenten Gunther Hartmann unterstützen wird, mit dem VDU dem Deutschen Marinebund beizutreten. Nach umfangreicher Diskussion des Für und Wider wurden die Delegierten beauftragt, für den Beitritt zu stimmen.
Beim Delegiertentag in Edenkoben wurde der DMB-Beitritt jedoch mit 20 zu 11 Stimmen abgelehnt. Gunther Hartmann wurde für weitere zwei Jahre als Präsident wiedergewählt.

Im Dezember des Jahres lud unser Ehrenpräsident Dr. Wolfgang Pohl auch die UK München zur Feier seines 75. Geburtstags nach Miesbach ein. Als Mitglied der Gebirgsschützen trug er an diesem Abend Uniform.

Geburtstagsfeier Dr. Pohl
Jürgen Weber übergibt das Geschenk der UK München an Dr. Pohl

1998

Im Zuge von Unstimmigkeiten innerhalb des VDU-Vorstands - begründet auch in der Ablehnung des DMB-Beitritts durch einen der beiden Vizepräsidenten - wurde nach dem Rücktritt dieses Vizepräsidenten ein außerordentlicher Delegiertentag notwendig. Der alte Vorstand wurde bestätigt, allerdings jetzt nur noch mit einem Vizepräsidenten.

Mit unserem Versammlungslokal "Hofbräukeller" hatten wir seit diesem Jahr - zugegeben durch Unachtsamkeit des Vorstandes - ein Problem:
Wir mussten für die Bereitstellung des Nebenraumes und für den Saal zur Weihnachtsfeier Saalmiete bezahlen. Der Vorstand sah sich somit gezwungen, aus Spargründen ein neues Lokal zu suchen. Die Wahl fiel auf das Hofbräuhaus, da uns dort die günstigsten Konditionen unterbreitet wurden und dieses weltberühmte Haus von allen unseren Gästen in München sicher zu finden ist. Unser Motto: Traditionsgemeinschaft im Traditionslokal!

In diesem Jahr ist die UK München auch mit ersten Schritten im Internet erfolgreich gestartet.

1999

Das neue Versammlungslokal ist das Hofbräuhaus München. Das etwas abseits gelegene Turmzimmer ist ideal für unsere Treffen in diesem Haus, das allein in der weltbekannten "Schwemme" im Erdgeschoss bis zu 1.300 Personen bewirten kann. Das Bräustüberl im 1. Stock hat Platz für mindestens 200 Gäste, im Wappensaal auf derselben Etage haben wir ab 1999 mit bis zu 100 Personen gefeiert. Im Festsaal im 2. Stock haben 700 Personen Platz, in den weiteren Räumen dieser Etage können noch einmal rund 250 Gäste sitzen.

Das Turmzimmer im Hofbräuhaus München
Das Turmzimmer im Hofbräuhaus München

Inzwischen hat die UK München eine eigene Internet-Adresse: www.uk-muenchen.de. Dieser Schritt war erfolgreich: Drei neue Mitglieder fanden den Weg zur UKM. Durchschnittlich lesen weltweit täglich 15 Interessenten unsere Internetseite. Daneben sind zahlreiche Anfragen an uns gestellt worden: Von TV-Teams, die Zeitzeugen für Dokumentationen suchen und von historisch Interessierten, die Informationen zu Ubooten suchen. In den meisten Fällen konnte von uns geholfen werden.

Höhepunkt in diesem Jahr war im Juli die Feier des 40. Jahrestages der Wiedergründung von 1959. Zu diesem Jahrestag wurden einige Änderungen beschlossen: Der Name der UKM lautet nun: Ubootkameradschaft München 1926.
Anstelle des bisherigen Ehrentellers wurde ein Wappen eingeführt. Der alte, langjährige Vorstand wurde als erstes mit diesem Wappen bedacht: Dr. Wolfgang Pohl, Karl-Heinz Esser und Max Schadhauser. Rudolf Zeilhofer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Das Jubiläum begann mit einer Kranzniederlegung vormittags am Grab von Wilhelm Bauer auf dem alten Nordfriedhof in München, der nicht mehr genutzt wird und unter Denkmalschutz steht.
Am Abend wurde im Wappensaal des Hofbräuhauses gefeiert. Fast 100 Gäste waren gekommen, u.a. der Präsident VDU Gunther Hartmann mit Gattin und der DMB-Landesleiter Bayern Horst Hexel mit Gattin. Beiden wurde das neue Wappen überreicht. Für Stimmung sorgte der Münchner Shanty-Chor 'Sailers' unter Leitung von Edgar Reuter, Mitglied der UKM.

40-Jahr-Feier im Wappensaal

Erstmals nach 10 Jahren (zuletzt 1989 bei der letzten Weihnachtsfeier in "Hein Essers Fischstuben" am Isartor) war unser Ehrenvorsitzender wieder zu bewegen, seinen Solo-Auftritt mit "La Paloma" zweisprachig zu wiederholen. Zum Schluss des offiziellen Teils wies der Vorsitzende darauf hin, dass aufgrund der Namensänderung das nächste Jubiläum bereits vorprogrammiert ist: 2001 - 75 Jahre Ubootkameradschaft München.

2000

Vom 07. bis 09. April 2000 fand im Hotel "Huberwirt" in Eching die Delegiertentagung des VDU statt.

VDU-Delegiertentag in Eching

Da sich dieser Termin mit dem Kameradschaftsabend unserer UK überschnitt, haben wir in Absprache mit dem VDU-Vorstand beschlossen, unser Kameradschaftsabend in das Tagungshotel zu verlegen und einen gemeinsamen Abend mit den Delegierten zu veranstalten, zu dem unsere Damen ebenfalls eingeladen waren.

Auf dem Delegiertentag verkündet Gunther Hartmann, dass er nicht noch einmal für eine volle Amtsperiode kandidieren möchte und schlug den Kpt.z.S. Rupert Bischoff als seinen Nachfolger vor, der allerdings erst ab 2002 nach seiner Pensionierung die Amtsgeschäfte übernehmen wolle. Der Vorschlag wurde angenommen. Gunther Hartmann wurde als Präsident und Rupert Bischoff als Nachfolger gewählt.

Am 15. Juli 2010 sind wir auf Einladung unseres Kameraden Wolfgang Thoma mit dem Bus nach Pfeffenhausen gefahren und haben sein Uboothäusl besichtigt. Wolfgang hat ein kleines Museum eingerichtet: Dank der Mithilfe der gesamten Familie Thoma wurden wir bestens bewirtet: Es war ein sehr gelungener Tag!

Besuch der Ubootback in Hof

Am 05. und 06. August fährt die Vorstandschaft mit Damen zu einem Besuch der Ubootback in Hof. Ein schönes Wochenende, das alte Kontakte belebte und neue ermöglichte.

2001

In diesem Jahr haben wir unsere Jahreshauptversammlung in den April verschoben, um einem besonderen Ereignis den Vorrang zu geben. Georg Högel hielt am 02. Februar 2001 einen Diavortrag über seine Bilder und Werke im Wappensaal des Hofbräuhauses.

Georg Högel und seine Bilder

Er zeigte sowohl Aufnahmen von den zahlreichen in kanadischer Kriegsgefangenschaft entstandenen Bilder als auch Zeichnungen, Aquarelle etc. über das München der Nachkriegszeit bis heute. Ein sehr beeindruckender Abend!

Am 14. Juli 2001 haben wir das 75-jährige Bestehen unserer UK gefeiert. Nachmittags haben wir im Beisein der "Gruppo Marinai d'Italia di Monaco di Baviera", der Gruppe des italienischen Marineverbands in München, im Hofgarten einen Kranz niedergelegt.

Kranzniederlegung im Hofgarten

Abends haben wir im Wappensaal des Hofbräuhauses das Jubiläum gefeiert.

Jubiläumsfeier im Wappensaal des Hofbräuhauses

2002

Die UK München 1926 richtet das 39. Internationale Ubootfahrertreffen in Passau aus. 470 Gäste aus 14 Nationen nahmen vom 02. bis 05. Mai 2002 an dieser insgesamt gelungenen Veranstaltung teil.

Jubiläumsfeier im Wappensaal des Hofbräuhauses
Höhepunkt war der Auftritt des Marinemusikcorps Ostsee unter Leitung von
FKpt. Manfred Peter in der Nibelungenhalle am Galaabend

Unser langjähriger 2. Vorsitzender Hein Esser verstarb am 12. Dezember 2002 in Gauting. Eine große Abordnung unserer UK nahm an der Trauerfeier teil.

Unser langjähriger 2. Vorsitzender Hein Esser verstarb
Hein Esser - eine Aufnahme aus dem Jahr 1990

2006

Die UK München begeht in diesem Jahr das 80. Jubiläum der Gründung der Kameradschaft. Zu unseren Ehrengästen zählen u.a. Kpt.z.S. a.D. Rupert Bischoff, Präsident des VDU, und zahlreiche andere Gäste aus Marinevereinigungen.

Rupert Bischoff bei der Festansprache
Rupert Bischoff bei der Festansprache

Gerd Buske - mit seiner Mundharmonika auf jeder Feier eine Bereicherungb
Gerd Buske - mit seiner Mundharmonika auf jeder Feier eine Bereicherung

2008

Unser Gründungsmitglied und langjähriger Geschäftsführer Max Schadhauser verstarb am 25. Mai 2008 in Hebertshausen. Viele Mitglieder inserer UK nahmen an der Trauerfeier teil.

Max Schadhauser - im Jahr 1997
Max Schadhauser - im Jahr 1997 mit ausgeliehener Mütze
während des Internationalen Ubootfahrertreffens in Friedrichshafen

2009

Am 29. Oktober 2009 verstarb unser 1. Vorsitzender Hans-Jürgen "Charly" Mai und nur wenige Tage später seine Faru Margret. Die UK nahm mit großer Anteilnahme an beiden Trauerfeiern teil. Mit Charly verloren wir einen engagierten Vorsitzenden, der auch mit seinem musikalischen Können stets zu unseren Feierlichkeiten beigetragen hat.

Ein sehr persönliche und würdiges Grab  auf dem Neubiberger Friedhof
Ihre Kinder haben den Eltern eine sehr persönliche und würdige Grabstätte
auf dem Neubiberger Friedhof angelegt.

Analog der Änderungen in der VDU-Satzung, die wir als Grundlage für die eigene Organisation haben, wird die Kameradschaft nun von Jürgen Weber als Vorsitzendem und Otto Berchtenbreiter als Geschäftsführer geführt.

2010

An unserem ersten Stammtisch in diesem Jahr, der am 07.01.2010 im Hofbr�uhaus stattfand, kam der erste Kontakt zur MK Simbach am Inn zustande. Der 2. Vorsitzende und U-27-Fahrer Ralf Bichler kam zusammen mit seiner Lebensgefährtin Astrid zu uns. Aus diesem Treffen entstand eine enge Zusammenarbeit zwischen der MK und unserer UK. Ralf ist dann auch bald der UK München beigetreten.

Am 04. März 2010 wurde die zuvor angekündigte Änderung der Vorstandsstruktur von den Mitgliedern der UK München angenommen. Im Anschluß an diese Abstimmung wurde die Vorstandschaft neu gewählt:
Vorsitzender: Jürgen Weber
Geschäftsführer: Otto Berchtenbreiter Kassenprüfer: Gilbert Baumann

Am 05. Juni 2010 waren wir zu Gast bei der MK Simbach am Inn. Wir verbrachten einen sehr schönen Grillnachmittag im MK-Heim am Hagenauer See.

Großer Bahnhof bei unserer Ankunft am Bahnhof Simbach
Großer Bahnhof bei unserer Ankunft am Bahnhof Simbach

Download Zum Bericht über den Besuch

Am 10. Oktober 2010 feierte die MK Simbach, die von Ralfs Vater, Alois Bichler, gegründet worden war, ihr 50-jähriges Jubiläum. Dazu war auch eine Abordnung unserer UK eingeladen. Jürgen Weber hielt den Festvortrag mit dem Thema "Über 100 Jahre deutsche Uboote".

Download Zum Bericht über das Jubiläum der MK Simbach

2011

Am 07. April war der erste Gegenbesuch der MK Simbach bei uns im Hofbräuhaus. Im renovierten Erkerzimmer war eine lange Back für uns eingedeckt.

Deckenspiegel im Erkerzimmer des Hofbräuhauses
Deckenspiegel im Erkerzimmer des Hofbräuhauses

Download Zum Bericht über den Besuch

Ansonsten war das Jahr geprägt von den Vorbereitungen für das Nationale Ubootfahrertreffen, das vom 04. bis 06. Mai 2012 in Eckernförde stattfinden sollte.

Am 03. September 2011 waren wir wieder bei der MK Simbach eingeladen. Dieses Mal hatten wir Hotelzimmer gebucht, die jedoch nicht in allen Fällen von ihren Gästen allzu lange benutzt wurden. Es war wieder ein sehr schönes Wochenende, das nun schon inoffiziell als "2. Bayerisches Ubootfahrertreffen auf österreichischem Gebiet" bezeichnet wurde (Das MK-Heim liegt im Bereich der österreichischen Gemeinde Hagenau).

Gefeiert wurde am Hagenauer See
Dieser Abend ist noch lange nicht vorbei ...

2012

05. April 2012: Die MK Simbach ist das zweite Mal zu Gast bei uns im Hofbräuhaus. Wie immer ein sehr schönes Beisammensein mit hastigem Sprint von der S-Bahn zu den Zügen der Deutschen Bahn ...

Nationales Ubootfahrertreffen vom 04. bis 06. Mai 2012 im Marinestützpunkt Eckernförde
Am 04. Mai 2012 fand zunächst der Delegiertentag mit Neuwahlen statt:
Kpt.z.S. a.D. Rupert Bischoff bleibt bis Ende 2012 im Amt und übergibt dann an Kpt.z.S. a.D. Norbert "Toni" Hermann.
Der Geschäftsführer Hans-Jürgen Schneider trat nach langen Amtsjahren nicht wieder an, zu seinem Nachfolger wurde Jürgen Weber von der UK München gewählt.
Der langjährige Kassenwart Heinz Thois verzichtete ebenfalls auf eine Kandidatur; zum neuen Kassenwart wurde Dieter Pahmeyer gewählt.
Uwe Rodewald übt sein Amt als Redakteur des Verbandsmagazins noch bis Ende 2012 aus - dann übernimmt Morgan von Müller die Redaktion.
Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden wieder gewählt.

Ein Höhepunkt des Treffens war die Besichtigung der Ubootklasse 212A
Ein Höhepunkt des Treffens war die Besichtigung der Ubootklasse 212A

Das Treffen war mit 360 Teilnehmern unerwartet gut besucht und lief im Wesentlichen planmäßig ab. Von der UK München waren 16 Personen dabei.

Download Zum Bericht über das Ubootfahrertreffen

01. September 2012: Drittes Bayerisches Ubootfahrertreffen in Simbach

Am Hagenauer Stausee bei der MK Simbach
Ein schönes Grillfest bei zumindest trockenem Wetter.

Gerne nahmen wir auch in diesem Jahr die Einladung der MK Simbach zum Grillen an. Zusätzlich haben wir noch versucht, weitere Ubootfahrer aus Bayern einzuladen, leider nur mit mäßigem Erfolg.

Download Zum Bericht über unseren Besuch bei der MK Simbach

18. November 2012: Volkstrauertag und Kranzniederlegung im Hofgarten

Volkstrauertag 2012
Von links: Hans-Jochen Spitlbauer, Otto Berchtenbreiter, Heinz Fischer, Jürgen Weber und Manfred Schnotalla

Wie in jedem Jahr nahm die UK München auch 2012 wieder an der Gedenkfeier und der Kranzniederlegung in München teil.

08. Dezember 2012: Weihnachtsfeier im Hofbräuhaus im Münchener Zimmer.

22. Dezember 2012: Unser Ehrenvorsitzender Dr. Wolfgang Pohl feiert seinen 90. Geburtstag

Die Abordnung der UK München und der MK Simbach
Die Abordnung der UK München und der MK Simbach in Geitau bei Bayrisch Zell

Tiroler Kaiserjäger, Gebirgsschütze und Mariner
Der Jubilar in Gebirgsschützenuniform, flankiert zu seiner Rechten von einem Tiroler Kaiserjäger
und zu seiner Linken von einem ehemaligen Ubootfahrer.

2013

Mit Beginn des Jahres 2013 tritt Norbert Hermann die Präsidentschaft im Verband Deutscher Ubootfahrer an. In diesem Jahr erscheint die Verbandszeitschrift erstmals unter dem neuen Namen "Auftauchen!" - aber natürlich weiterhin mit dem Untertitel "Schaltung Küste".

Das neue Verbandsmagazin Auftauchen!

Im April sind wieder unsere Simbacher Kameraden bei uns im Hofbräuhaus zu Gast. Unerwartet erscheinen auch Freunde von der UK U-23 e.V.!

Lutz Steinbach: Mit bunten Kisten um die Welt

Juni: Lutz Steinbach berichtet in seinem Vortrag "Mit bunten Kisten um die Welt" spannend und interessant von der Handelsschiffahrt heute. Zu Gast sind auch Vertreter einiger Marinekameradschaften, Marineoffiziere der Universität der Bundeswehr sowie Mitglieder der Marineoffiziermesse München.
Download Zum Bericht über den Vortrag (Auftauchen! Nr. 249)

Regionaltreffen Südost 2013:
Regionaltreffen Südost 2013: Mit dem Radl (und PKW) nach Schloss Frauenstein in Österreich!

Mit der Neuordnung des VDU werden Regionen zur besseren Betreuung der Einzelmitglieder und anderer in der Region wohnender Mitglieder geschaffen. Das erste Treffen der Region Südost (Bayern) richtete Ralf Bichler als Regionalbeauftragter am 31.08.2013 zusammen mit der MK Simbach aus. Natürlich war auch die UK München in Simbach vertreten.
Download Zum Bericht in der Passauer Neuen Presse vom 05.09.2013

Am 10. Oktober 2013 Kameradschaftsabend in der Erkerbar: Wir erhalten vom Hofbräuhaus die lang erwarteten Bierdeckel der Stammtisch-Edition Nr. 52!

HB Stammtischbierdeckel-Edition 52

17. November 2013: Volkstrauertag - Die UK München nahm wieder an der Gedenkfeier und der Kranzniederlegung im Hofgarten in München teil.

Podcast 108

29. November 2013: Podcast über den Stammtisch der Ubootkameradschaft München
Original und Copyright: http://meinwirtshaus.de/2013/12/01/hofbraeuhaus-podcast-108-u-boot-stammtisch/

07. Dezember 2013: Weihnachtsfeier im Hofbräuhaus in der Erkerbar in Anwesenheit des VDU-Altpräsidenten Gunther Hartmann und des amtierenden Präsidenten Norbert Hermann jeweils mit Gattin.

2014

Jahreshauptversammlung am 06.02.2014 im Hofbräuhaus
JHV im Februar 2014

Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2014 blieb nach der Wahl der Vorstandschaft alles beim Alten: Vorsitzender Jürgen Weber, Geschäftsführer Otto Berchtenbreiter, Kassenprüfer Gilbert Baumann. Zu Gast bei dieser Veranstaltung: Elliot Halpern und Elizabeth Trojian von der kanadischen Filmgesellschaft yap films, die am Vormittag ein Interview mit Dr. Wolfgang Pohl geführt hatten.

Regionaltreffen im Landgasthof Hubertus
29. März 2014: Regionaltreffen des VDU in Apfeltrang

Ende März 2014 fand bei unserem Kameraden Thomas Petrich in Apfeltrang ein Regionaltreffen des VDU statt, an auch etliche Mitglieder der UK München teilnahmen.

Die MK Simbach zu Besuch in München
03.April 2014: Die MK Simbach zu Besuch in München

Im April 2014 besuchten wir zusammen mit der MK Simbach das Bier- und Oktoberfestmuseum in München und wechselten anschließend in den Wappensaal des Hofbräuhauses.

Mit den amerikanischen Freunden zur Pfingstdult in Simbach
Pfingstdult in Simbach am Inn

Vom 28. Mai bis 01. Juni 2014 nahmen Klaus und Cobi Mattes sowie Jürgen Weber am 51. Internationalen Ubootfahrertreffen in Athen teil. Im Anschluss an das Treffen kamen Jack Messersmith und Tim Moore (beide ISA USA) einige Tage nach München, nahmen am Junitreffen der UK teil und fuhren mit einer kleinen Abordnung von uns nach Simbach zur Pfingstdult.

Unsere fleißigen Mädels von der MK Simbach! Vielen Dank!
Die fleißigen Mädels von der MK Simbach! Vielen Dank für Eure Arbeit!!!

Am 30./31. August 2014 fand das 2. Regionaltreffen des VDU bei der MK Simbach statt. Organisator war der Regionalbeauftragte Südost Ralf Bichler: Ca. 40 Teilnehmer, davon 15 Ubootfahrer aus dem VDU und dem DMB. Unsere ältesten Teilnehmer: Dr. Wolfgang Pohl (Jahrgang 1922, UK München 1926), Ludwig Spiegelsberger (Jahrgang 1924, Einzelmitglied und MK Traunstein) sowie Herbert Standler (Jahrgang 1924, Einzelmitglied und MK Salzburg). Programm: Pistolenschießen unter der Leitung von Hermann Schmid, Grillen im Vereinsheim Hagenau / OÖ, Mittelwächter bei Christoph Thöndel am Berghamer Badesee!

Erste gemeinsame Weihnachtsfeier MK und UK München
Erste gemeinsame Weihnachtsfeier MK und UK München

Am 06. Dezember 2014 fand im Hofbräuhaus die erst gemeinsame Weihnachtsfeier der Marinekameradschaft und der Ubootkameradschaft München statt.
Download Zum Bericht (ähnlich in Leinen Los Januar 2015 und Auftauchen! Nr.256)

2015

Bier- und Oktoberfestmuseum
Besuch Bier- und Oktoberfestmuseum

09. April 2015: Zusammen mit der MK Simbach besuchten wir das Bier- und Oktoberfestmuseum in Münchens ältestem Haus in der Sterneckerstraße.

Vom 15. bis 19. April 2015 fuhren Markus Czech, Siegfried Sebernegg und Jürgen Weber zum Arbeitseinsatz auf U 10 im Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven, bei dem das komplette Boot gepönt wurde.

25. Nationales Ubootfahrertreffen in Bernau am Chiemsee
25. Nationales Ubootfahrertreffen in Bernau / Chiemsee

Vom 01. bis 03. Mai 2015 richtete die UK München das 25. Nationale Ubootfahrertreffen in Bernau am Chiemsee mit z.T. über 200 Teilnehmern aus.

Vom 18. bis 22. Mai 2015 nahmen Klaus und Cobi Mattes sowie Jürgen Weber am 52. Internationalen Ubootfahrertreffen in Portsmouth teil.

Kanalfahrt mit SSB NORDWIND!
Kanalfahrt mit SSB NORDWIND

Wie bereits 2014 so organisierte die UK München auch heuer im Zeitraum 17./18. Juni 2015 eine Mitfahrt auf der NORDWIND. Die meisten Teilnehmer fuhren von Kiel mit dem Bus nach Rendsburg und nahmen an der Kanalpassage mit anschließender Rundfahrt durch die Kieler Förde teil.

Bayerisches Ubootfahrertreffen in Simbach und Braunau
Braunau: Sonderausstellung 100 Jahre k. u. k. Marineakademie Braunau

Am 04./05. Juli 2015 richtete Ralf Bichler zusammen mit der MK Simbach das 3. Treffen der VDU-Region Südost aus. Ein Highlight war der Besuch des Turms der St. Stefanskirche in Braunau, der einen großartigen Ausblick auf das Innviertel bot. Der zweite Höhepunkt in Braunau war der Besuch der Ausstellung "100 Jahre k. u. k. Marineakademie Braunau".

Vom 17. bis 19. Juli 2015 nahmen Hans Leitl, Siegfried Sebernegg und Jürgen Weber am Arbeitseinsatz auf U 9 im Technik Museum Speyer teil.

Vom 24. bis 28. Juli 2015 reisten Klaus Mattes und Jürgen Weber nach Penmarc'h in Frankreich, um dort zusammen mit den Tauchern der Expédition Scyllias und Konteradmiral a.D. Jacques Blanc vom französischen Ubootfahrerverband AGASM an einer Kranzniederlegung teilzunehmen. Die Taucher hatten das Wrack eines kaiserlichen Uboots im letzten Jahr nur wenige Seemeilen vor Penmarc'h entdeckt.

 

English version  Zum Seitenanfang