Ubootkameradschaft MŘnchen 1926 im VDU

UK MŘnchen 1926 im Verband Deutscher Ubootfahrer e.V.
Gerd Enders: Uboote zum und im Schwarzen Meer
Georg Högel
Mitgliedsantrag zum Download
Jak Mallmann Showell
Karl Neureuther und Claus Bergen

Gerd Enders: Uboote zum und im Schwarzen Meer

Gerd Enders (1924 - 2016) war von 1942 bis 1945 Besatzungsmitglied auf U 18 im Schwarzen Meer und auf U 3015 (TYP XXI). Gerd Enders

Auch kleine Igel haben Stacheln
Deutsche U-Boote im Schwarzen Meer

Um die Seeflanke der im S├╝dabschnitt gegen die sowjetischen Truppen kämpfenden Deutschen Armeen zu sichern und den Nachschub ├╝ber See möglich zu machen, wurden u.a. die 250-t-U-Boote der späteren 30. U-Flottille ├╝ber Autobahnen und Binnenwasserstraßen zu ihren Einsatzhäfen im Schwarzen Meer transportiert.
Wie die gestellten Aufgaben erf├╝llt wurden, erzählt dieses lebendig geschriebene Buch am Beispiel von "U 18", dem wohl erfolgreichsten Boot im Schwarzen Meer.
Die vorderen Vorsatzseiten enthalten eine " ├╝bersichtskarte Schwarzes Meer", die hinteren "Einsatzbericht der deutschen U-Boote im Schwarzen Meer".

240 Seiten
Verlag: Koehler Herford, (1984)
ISBN-10: 3782203348
ISBN-13: 978-3782203340

Deutsche U- Boote zum Schwarzen Meer
1942 - 1944. Eine Reise ohne Wiederkehr

├╝berlandtransport von deutschen U-Booten zum Schwarzen Meer während des Zweiten Weltkrieges: Erstmals kann dieses Geschehen mit Bildmaterial belegt werden, das angeblich verschollen war und nun aus russischen Archiven nach Deutschland zur├╝ckkam.
Gerd Enders, selbst Besatzungsmitglied von U 18, schildert die damals streng geheimen Vorgänge des Transports von U-Booten des Typs II B auf der Autobahn von Dresden nach Ingolstadt akribisch, jede Aktion und Schwierigkeit kommentierend.
Der militärische Verlauf des Zweiten Weltkrieges erforderte diese ungewöhnlichen Maßnahmen. Die deutschen Truppen erreichten die nördlichen und nordöstlichen Ufer des Schwarzen Meeres. Zur Sicherung der Seeflanke der im S├╝dabschnitt der Ostfront kämpfenden deutschen Armee bedurfte es der Nachschubsicherung und des Einsatzes operativer deutscher Seestreitkräfte.
Mit ausgezeichnetem Bildmaterial und ausf├╝hrlichen Bildunterschriften dokumentiert der Autor, ├╝bersichtlich und chronologisch geordnet, den Transport deutscher U-Boote zum Schwarzen Meer. Gleichzeitig informiert er ├╝ber den U-Boot-Typ II B, ├╝ber den noch keine monographische Darstellung publiziert wurde. Zahlreiche Karten und Zeichnungen ergänzen den außergewöhnlichen Text-Bild-Band.

Gebundene Ausgabe: 132 Seiten
Verlag: Mittler & Sohn
Auflage: 2., veränd. A. (2001)
ISBN-10: 3813207617
ISBN-13: 978-3813207613

English version  Zum Seitenanfang